Kunsthistorischer Studierendenkongress

Der KSK ist der Kunsthistorische Studierendenkongress. Seit seiner Gründung im Jahr 1969 wird er vom Ulmer Verein in seinem Anliegen, die Studierenden aus Österreich, Deutschland und der Schweiz zu vernetzen und ihre Belange zu vertreten, unterstützt.

Der seit 2013 bestehende KSK-Sprecher_innenrat ist weiterhin aktiv darum bemüht, die deutschsprachigen Studierenden der Kunstgeschichte auch abseits der beiden Konferenzen zu vertreten. Unter anderem wurde eine ständige Internetpräsenz unter www.der-ksk.org eingerichtet. 

KSK goes digital

98. KSK in Stuttgart (1. - 4. Oktober 2020)

Der 98. KSK wird von Stuttgarter Studierenden organisiert und findet vom 1. bis zum 4. Oktober 2020 in digitaler Form statt. Das Motto lautet Das erste Mal. Informationen zum KSK, zur Anmeldung und zum Programm unter https://www.derksk.org/.

Der Vorstand des Ulmer Vereins ist am Donnerstag, den 1. Oktober 2020 mit einem Workshop zum Übergang vom Studium in die Promotionsphase beteiligt. Franziska Lampe und Yvonne Schweizer diskutieren mit den Teilnehmenden und nehmen vor Beginn des Workshops Fragen entgegen unter vorstand@ulmer-verein.de.


---

Organisationskomitee des 98. KSK
Universität Stuttgart
Institut für Kunstgeschichte
Keplerstraße 17, 10. Stock
D-70174 Stuttgart 

98.ksk.stuttgart@derksk.org
https://www.derksk.org/
Facebook und Instagram: @derksks.offiziell
 

Kontakt
Postanschrift

Ulmer Verein - Verband für Kunst- und Kulturwissenschaften e.V.

c/o Institut für Kunst- und Bildgeschichte
Humboldt-Universität zu Berlin
Unter den Linden 6 
10099 Berlin


www.der-ksk.org